Pflege-Tagegeld-Versicherungen speziell nur bei vollstationärer Pflege im Pflegeheim !

 

 

  • Pflege-Tagegeld-Versicherungen mit Leistungen speziell nur bei vollstationärer Pflege im Pflegeheim !                 

 Angebote Pflege-Tagegeld-Versicherungen

Für 13 bis 65-jährige Interessenten !

Darüber hinaus auf Anfrage möglich.

Bei Vertragsabschluss sind Gesundheitsfragen erforderlich.

  • Der Tagessatz für das zu versichernde Pflege-Tagegeld bei vollstationärer Pflege beträgt mindestens 5 Euro und höchstens 100 Euro. Wenn beispielsweise ein Pflege-Tagegeld von 80 Euro pro Tag versichert wird, dann erfolgt bei Einstufung mit Pflegegrad 2, 3, 4 oder 5, die Zahlung eines stationären Pflege-Tagegeldes in Höhe von 80 Euro pro Tag im Pflegeheim.
  • Die Höhe des Pflege-Tagegeldes ist in 1 Euro-Schritten frei wählbar.

 

Stationäres Pflege-Tagegeld

  • Bei Vollstationärer Pflege rund um die Uhr im Pflegeheim in Deutschland.
  • Voraussetzung für die Zahlung des privat versicherten Pflege-Tagegeldes ist die Leistungspflicht der gesetzlichen Pflege-Pflicht-Versicherung im Pflegefall, und zwar entsprechend der Zuordung eines Pflegegrades 2 bis 5 ! Grund: Der Versicherer des vollstationären Pflege-Tagegeldes erkennt die Einstufung des von der Pflegekasse festgestellten Pflegegrades an. Eine weitere Prüfung entfällt und beschleunigt das Auszahlungsverfahren zugunsten des Versicherungskunden. 

 Kein (!) Versicherungsschutz besteht bei:

  • Ambulanter Pflege zu Hause durch Angehörige (z. B. Ehefrau pflegt Ehemann).
  • Ambulanter Pflege zu Hause durch professionelle Pflegedienste.
  • Einstufung des Versicherungskunden in Pflegegrad 1 ! 
  • Pflege im Ausland.    

 

   Pflegekosten-Beispiel bei vollstationärer Pflege im Pflegeheim:

  • Ziel der Absicherung ist weitgehende Kostendeckung bei vollstationärer Pflege im Pflegeheim.
  • Beispielsrechnung: Herr Klein (54 Jahre alt) aus Leverkusen wünscht für den Fall einer Einstufung bei Pflegebedürftigkeit mit Pflegegrad 2, 3, 4 oder 5 vollstationäre Pflege im Pflegeheim.
  • Herr Klein hat erfahren, daß der selbst zu zahlende Eigenanteil für Pflegekosten (gemeint ist der Eigenanteil für den Heimbewohner, der übrig bleibt, nachdem die Pflegekasse ihren Anteil für pflegerische Leistungen gezahlt hat) im günstigsten  Pflegeheim in Leverkusen ca. 2.180 Euro und im teuersten Pflegeheim in Leverkusen ca. 3.346 Euro monatlich beträgt.
  • Herr Klein versichert ein Pflege-Tagegeld für vollstationäre Pflege aufgerundet auf 73 Euro pro Tag (2.190 Euro im Monat), um sich ein kostengünstigstes Pflegeheim in Leverkusen leisten zu können.

Der Gesamtbeitrag

für den 54-jährigen Herrn Klein aus Leverkusen zur

Pflege-Tagegeld-Versicherung bei 

vollstationärer Pflege im Pflegeheim beträgt 

monatlich 45,55 Euro.


Wenn Sie eine

Entscheidungsgrundlage für die Höhe des zu versichernden Pflege-Tagegeldes bei vollstationärer Pflege im Pflegeheim benötigen bitte anklicken: 

ARMUTSFALLE PFLEGEFALL 2022:

Was kostet Pflege zu Hause oder im Pflegeheim,

z. B. in Leverkusen ?

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© versicherungsbuero-40plus.de